&noscript=1 /> Urlaub auf dem Bauernhof rund um den Naturpark Trudner Horn Urlaub auf dem Bauernhof rund um den Naturpark Trudner Horn
 
Urlaub auf dem Bauernhof am Naturpark Trudner Horn
Urlaub auf dem Bauernhof am Naturpark Trudner Horn

Abenteuerliche Idylle

Erlebnisraum

Naturpark Trudner Horn

Urlaub auf dem Bauernhof rund um den Naturpark Trudner Horn

Ein Urlaub am Bauernhof im Gebiet rund um den Naturpark Trudner Horn verspricht Abwechslung: Er kann sowohl informativ als auch besinnlich oder abenteuerlich sein.

Zwar ist der großflächige Naturpark mit seiner Artenvielfalt und seinen 400 Kilometern Wanderwegen, lebendigen Wäldern und grünen Wiesen an sich das Highlight schlechthin. Dazwischen gibt es aber noch zahlreiche Punkte ganz anderer Natur, die man auch ansteuern sollte: Von geschichtsträchtigen Ortschaften über Pilgerstätten bis hin zu in Stein verewigten Zeugen der Erdgeschichte bietet ein Urlaub auf dem Bauernhof im Naturpark Trudner Horn die vielfältigsten Erlebnisse.

Ein Urlaub am Bauernhof im Gebiet rund um den Naturpark Trudner Horn verspricht Abwechslung: Er kann sowohl informativ als auch besinnlich oder abenteuerlich sein.

Zwar ist der großflächige Naturpark mit seiner Artenvielfalt und seinen 400 Kilometern Wanderwegen, lebendigen Wäldern und grünen Wiesen an sich das Highlight schlechthin. Dazwischen gibt es aber noch zahlreiche Punkte ganz anderer Natur, die man auch ansteuern sollte: Von geschichtsträchtigen Ortschaften über Pilgerstätten bis hin zu in Stein verewigten Zeugen der Erdgeschichte bietet ein Urlaub auf dem Bauernhof im Naturpark Trudner Horn die vielfältigsten Erlebnisse.

 

Natur verstehen

Die Einwohner des Gebiets rund um den Naturpark strahlen eine spürbare Natur- und Traditionsverbundenheit aus, die sie auch den Gästen zu vermitteln wünschen. Dazu wurde die „Alte Mühle“ in Truden zum Naturparkhaus umgestaltet, in dem den Besuchern Flora und Fauna der Umgebung sowie alte Traditionen und Handwerkskünste der bäuerlichen Bergwelt nähergebracht werden. In erster Linie aber ist man darum bemüht, den Kindern einen guten Umgang mit der Natur mit auf den Weg zu geben.

 

Der „Grand Canyon Südtirols“

Genauso attraktiv für die gesamte Familie ist ein Besuch in der Bletterbachschlucht am Fuße des Weißhorns. Der 2009 zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannte „Grand Canyon Südtirols“ zieht sich etwa acht Kilometer in die Länge und 400 Meter in die Tiefe. In erster Linie ist er für Geologen von großem Interesse, da seine durch das Wasser freigelegten Gesteinsschichten Aufschluss über die Erdgeschichte der letzten 260 Millionen Jahre geben. Doch auch für Laien und besonders für jüngere Besucher gibt es einiges zum Staunen: In der Schlucht wurden zahlreiche Fossilien von Muscheln, Schnecken und sogar Dinosauriern gefunden, die seitdem im GEOmuseum Radein aufbewahrt und ausgestellt sind. Und vielleicht liegt ja das eine oder andere Fossil gar noch in der Schlucht versteckt?

 

Wallfahrt in den Bergen

Wer eher das besinnliche Erlebnis als das Abenteuer sucht, für den ist der Pilgerweg von Aldein zum Kloster Maria Weißenstein wie geschaffen. Die Ursprungskapelle wurde im Jahre 1553 vom Bergbauern Leonhard Weißensteiner errichtet, nachdem ihm angeblich die Jungfrau Maria erschienen war und ihn von seiner Krankheit geheilt hatte. Der heute von Serviten-Patres bewohnte Barockbau wird auf das Jahr 1654 datiert. Der Kreuzweg mit 14 Stationen führt durch ruhigen Mischwald und über weite Lärchenwiesen vorbei an traditionellen Höfen. Aufgrund der angenehmen Steigung und einer Marschdauer von nur etwa zwei Stunden ist der Pilgerweg auch für Familien mit Kleinkindern empfehlenswert.

 

Historische Stätten im Naturpark

Den Urlaub in einer Ferienwohnung oder einem Zimmer beim Naturpark Trudner Horn kann man auch nutzen, um mehr über die Geschichte des Gebiets zu erfahren. Für Geschichtsinteressierte bietet es sich etwa an, mit dem Rad bis zum San-Lugano-Pass zu fahren, um die dortigen österreichischen Militärstellungen zu begutachten. Bei den Schützengräben handelt es sich um ein Relikt aus dem Ersten Weltkrieg, das vor Ort durch Informationstafeln näher erläutert wird. Hobbyhistorikern und -sportlern ist ebenso eine Tour zur Urzeitsiedlung ins nur wenige Kilometer entfernten Altrei wärmstens zu empfehlen. Besonders aber ist es die Alltagsgeschichte, die in jeder Ortschaft um den Naturpark zu spüren ist und den Besuchern unverfälscht veranschaulicht wird. Ob es sich um die alten Kalköfen in Altrei und Truden handelt, die funktionstüchtige Elevatormühle im Naturparkhaus oder Feiern wie den Almabtrieb oder Kirchtag: In den Bergdörfern rund um das Trudner Horn werden Traditionen im Alltag gelebt – schließlich lebt auch ihre Tradition vom Alltag.

 

 

Was für den Urlaub auf dem Bauernhof rund um den Naturpark Trudner Horn spricht:

  • 400 Kilometer Wanderwege und ein Klettergarten
  • Beeindruckend: die Bletterbachschlucht, der „Grand Canyon Südtirols“
  • Kneippanlagen in Altrei und Truden

Natur verstehen

Die Einwohner des Gebiets rund um den Naturpark strahlen eine spürbare Natur- und Traditionsverbundenheit aus, die sie auch den Gästen zu vermitteln wünschen. Dazu wurde die „Alte Mühle“ in Truden zum Naturparkhaus umgestaltet, in dem den Besuchern Flora und Fauna der Umgebung sowie alte Traditionen und Handwerkskünste der bäuerlichen Bergwelt nähergebracht werden. In erster Linie aber ist man darum bemüht, den Kindern einen guten Umgang mit der Natur mit auf den Weg zu geben.

 

Der „Grand Canyon Südtirols“

Genauso attraktiv für die gesamte Familie ist ein Besuch in der Bletterbachschlucht am Fuße des Weißhorns. Der 2009 zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannte „Grand Canyon Südtirols“ zieht sich etwa acht Kilometer in die Länge und 400 Meter in die Tiefe. In erster Linie ist er für Geologen von großem Interesse, da seine durch das Wasser freigelegten Gesteinsschichten Aufschluss über die Erdgeschichte der letzten 260 Millionen Jahre geben. Doch auch für Laien und besonders für jüngere Besucher gibt es einiges zum Staunen: In der Schlucht wurden zahlreiche Fossilien von Muscheln, Schnecken und sogar Dinosauriern gefunden, die seitdem im GEOmuseum Radein aufbewahrt und ausgestellt sind. Und vielleicht liegt ja das eine oder andere Fossil gar noch in der Schlucht versteckt?

 

Wallfahrt in den Bergen

Wer eher das besinnliche Erlebnis als das Abenteuer sucht, für den ist der Pilgerweg von Aldein zum Kloster Maria Weißenstein wie geschaffen. Die Ursprungskapelle wurde im Jahre 1553 vom Bergbauern Leonhard Weißensteiner errichtet, nachdem ihm angeblich die Jungfrau Maria erschienen war und ihn von seiner Krankheit geheilt hatte. Der heute von Serviten-Patres bewohnte Barockbau wird auf das Jahr 1654 datiert. Der Kreuzweg mit 14 Stationen führt durch ruhigen Mischwald und über weite Lärchenwiesen vorbei an traditionellen Höfen. Aufgrund der angenehmen Steigung und einer Marschdauer von nur etwa zwei Stunden ist der Pilgerweg auch für Familien mit Kleinkindern empfehlenswert.

 

Historische Stätten im Naturpark

Den Urlaub in einer Ferienwohnung oder einem Zimmer beim Naturpark Trudner Horn kann man auch nutzen, um mehr über die Geschichte des Gebiets zu erfahren. Für Geschichtsinteressierte bietet es sich etwa an, mit dem Rad bis zum San-Lugano-Pass zu fahren, um die dortigen österreichischen Militärstellungen zu begutachten. Bei den Schützengräben handelt es sich um ein Relikt aus dem Ersten Weltkrieg, das vor Ort durch Informationstafeln näher erläutert wird. Hobbyhistorikern und -sportlern ist ebenso eine Tour zur Urzeitsiedlung ins nur wenige Kilometer entfernten Altrei wärmstens zu empfehlen. Besonders aber ist es die Alltagsgeschichte, die in jeder Ortschaft um den Naturpark zu spüren ist und den Besuchern unverfälscht veranschaulicht wird. Ob es sich um die alten Kalköfen in Altrei und Truden handelt, die funktionstüchtige Elevatormühle im Naturparkhaus oder Feiern wie den Almabtrieb oder Kirchtag: In den Bergdörfern rund um das Trudner Horn werden Traditionen im Alltag gelebt – schließlich lebt auch ihre Tradition vom Alltag.

 

 

Was für den Urlaub auf dem Bauernhof rund um den Naturpark Trudner Horn spricht:

  • 400 Kilometer Wanderwege und ein Klettergarten
  • Beeindruckend: die Bletterbachschlucht, der „Grand Canyon Südtirols“
  • Kneippanlagen in Altrei und Truden
mehr lesen weniger lesen

Erlebnisraum im Überblick

Rund um den Naturpark Trudner Horn

Erlebe ein traumhaftes Urlaubserlebnis an 365 Tagen im Jahr. Diese Urlaubsorte warten auf Dich.

Bauernhof-Suche

Urlaubsbauernhöfe rund um den Naturpark Trudner Horn

Wo soll es hingehen?
Wann und wie lange?
beliebig
Unterkunftsart und Mitreisende
2 Erwachsene
Art des Bauernhofes
Viehhaltung, Weinbau und Obstbau
Klassifizierung
Alle Klassifizierungen
19 Hof ansehen Höfe ansehen
alle Filter zurücksetzen
19 Hof gefunden Höfe gefunden
 | 
Koflhof flower flower flower
Fam. Kalser  | Aldein  (Bozen und Umgebung)
Viehhaltung, Weinanbau
Frühstück, Halbpension
Hofladen: Fruchtaufstriche, Fruchtsäfte, Trockenobst ...
Bäuerliche Angebote: bäuerlichen Alltag miterleben, Hofführung mit Produktverkostung, Obst- und Weinbauführungen
4,9
"Sehr gut"
(7 Bewertungen)
Online buchbar
Zimmer ab 95€ pro Nacht
Friedrichshof flower flower flower
Fam. Rizzoli Pernter  | Truden im Naturpark  (Bozen und Umgebung)
Viehhaltung
Frühstück, Halbpension
Produktecke: Eier, Fruchtaufstriche, Sirup ...
Bäuerliche Angebote: Mitarbeit im Stall, Brotbackkurs
4,9
"Ausgezeichnet"
(24 Bewertungen)
Zimmer ab 110€ pro Nacht
Stimpflhof flower flower flower
Fam. Gruber  | Aldein  (Bozen und Umgebung)
Viehhaltung, Obstanbau
Hofeigene Produkte: Eier, Kräutergewürze, Frisches Gemüse je nach Saison ...
Bäuerliche Angebote: bäuerlichen Alltag miterleben, Mitarbeit im Stall, Stallbesuche ...
5,0
"Sehr gut"
(6 Bewertungen)
Fewo ab 75€ pro Nacht
Dein Suchergebnis

Highlights & Events

Abwechslung pur rund um den Naturpark Trudner Horn

Highlights

Events

Bletterbachschlucht: Der kleine Grand Canyon
Bletterbach Schlucht
Der kleine Grand Canyon
Stoanerne Mandln: Mystischer Aussichtspunkt
Stoanerne Mandln
Mystischer Aussichtspunkt
Durnholzer See: Ein Kleinod der Natur
Durnholzer See
Ein Kleinod der Natur
Lärchenwiesen am Salten: Einmalige Kulturlandschaft
Lärchenwiesen am Salten
Einmalige Kulturlandschaft
Südtiroler Archäologiemuseum: Der Mann aus dem Eis
Ötzimuseum
Der Mann aus dem Eis
Messner Mountain Museum Firmian
MMM Firmian
Wie Menschen Berge erleben
Rittner Erdpyramiden: Türme aus Lehm und Stein
Rittner Erdpyramiden
Elegante Türme aus Lehm und Stein
Castelfeder: Eine griechische Insel in Südtirol
Castelfeder
Eine griechische Insel in Südtirol
Eppaner Eislöcher: Erfrischend anders
Eppaner Eislöcher
Erfrischend anders
Montiggler Seen: Eppans verwunschene Seen
Montiggler Seen
Eppans verwunschene Seen
Kalterer See: Südsee der Alpen
Kalterer See
Südsee der Alpen
Frühlingstal bei Montiggl: Vivaldis Muse
Frühlingstal
Vivaldis Muse
08
Juni
Nacht der Keller
Südtiroler Weinstraße
18-28
Juli
Weinkulturwochen
Eppan an der Weinstraße
14-17
August
Kalterer Weinfest
Kaltern an der Weinstraße
15
August
Oberbozner Kirchtag
Ritten
August
Almabtrieb "Bartlmastag"
Ritten
01
September
Sarner Kirchtag
Sarntal
01
September
Montaner Genussmeile
Montan
September
Bozner Altstadtfest
Bozen
15
September
Schupfenfest
Jenesien
Oktober
Die letzte Traubenfuhre
Eppan an der Weinstraße
19
Oktober
Erntedankfest
Bozen
19
Oktober
Traminer Weingassl
Tramin an der Weinstraße
28-06
Nov/Jan
Christkindlmarkt Bozen
Bozen
29-30
Nov/Dez
Fr - So im Advent zus. 07.12., 27.12. & 30.12.
Rittner Christbahnl
Ritten
04
März
Egetmannumzug
Tramin an der Weinstraße
Fragespiel

FRAGESPIEL

Welcher Bauernhof-Typ bist Du?

LOS GEHT’S
Roter Hahn

Finde heraus, welcher Bauernhof zu Dir passt. Viel Spaß!