X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
WEB
Back Home

Urlaub in Meran – „Wellness“ hat viele Gesichter

Palmen und Gletscher: Kein Klischee wird öfter bemüht, wenn die Tourismuswerbung nach einem starken Etikett für Meran sucht. Dabei gäbe es noch manche anderen Begriffspaare: Wein und Obst, Blumen und Gärten, Kunst und Kultur, Sport und Wellness.

Auf gut 300 Meter Höhe liegt die Stadt. Die vergletscherte Hohe Weiße im Naturpark Texelgruppe nördlich der Stadt reckt ihren Gipfel auf knapp 3300 Meter Höhe. Auf engstem Raum wechseln Gartenidylle, Bauernland und einsame Hochgebirgswildnis. Der enorme Höhenunterschied verbindet Landschaften, die normalerweise viele Breitengrade trennen.

Dass Wellness auch durch den Magen geht, ist das Verdienst der Südtiroler Bauern, von denen zahlreiche auch Urlaub auf dem Bauernhof anbieten. Das Muster der Obstplantagen zeichnet nahezu den gesamten Talboden der Etsch. An den Hängen reift der Wein. In den alpinen Seitentälern, vom Ultental im Süden bis zum Pfelderertal im Norden, prägt dagegen die Viehwirtschaft das Landschaftsbild.

Moderne Liftanlagen erschließen die familienfreundlichen Skigebiete. „Sport“, das meint rund um Meran jedoch vor allem Wandern – von der Apfelblüte bis spät in den Herbst hinein.
Die beliebtesten Wanderstrecken sind und bleiben die Waalwege. Allein in der Gegend von Meran gibt es 13 dieser alten Bewässerungskanäle, der Waale. Sie führen nahe dem Talboden durch herrlichen Laubwald, durch Wein- und Obstkulturen. Spektakulär ist der Algunder Waalweg, der bei Gratsch in den berühmten Tappeinerweg mündet. Diese einzigartige touristisch-botanische Promenade endet am Steinernen Steg in Meran – nur wenige Gehminuten vom historischen Kurhaus und der neuen Therme entfernt.
Meran Urlaub Ferienwohnung Zimmer Ausflüge

Meran Tipps

Sehenswürdikeiten
Botanischer Garten Schloss Trauttmansdorff, Therme Meran, Schloss Tirol,  Meraner Lauben, Südtiroler Obstbaumuseum in Lana, Peter Mitterhofer Schreibmaschinenmuseum in Partschins, St. Prokulus-Kirchlein in Naturns, Urlärchen in St. Gertraud/Ulten, Schildhöfe im Passeiertal, Paarhöfe mit Strohdach am Tschögglberg

Lohnende Wanderziele
Muthöfe, Spronser Seen im Naturpark Texelgruppe, Meraner Höhenweg, Tappeinerweg, Fundstelle des Mannes aus dem Eis (Schnalstal), Ultner Höfewanderung, Hasenöhrl, Laugen, Hirzer, Stoanerne Mandlen oberhalb Mölten

Skigebiete
Falzeben - Meran 2000, Ulten - Schwemmalm, Schnalstal, Pfelders

Meran und Umgebung im Überblick

Urlaub auf dem Bauernhof in Meran und Umgebung

Urlaub auf dem Bauernhof in Meran und Umgebung
Urlaub in Meran und Umgebung bedeutet vor allem Abwechslung zwischen mediterranem Flair und alpiner Berglandschaft. Dazu Kultur und Kulinarik.

Urlaub auf dem Bauernhof im Passeiertal

Urlaub auf dem Bauernhof in Passeiertal
Im Passeiertal warten Wanderungen und Actionsportarten, unberührte Plätzchen fernab der Massen und zahlreiche bäuerliche Traditionen.

Urlaub auf dem Bauernhof im Ultental und am Deutschnonsberg

Urlaub auf dem Bauernhof in Ultental - Deutschnonsberg
Wer sich für einen Urlaub im Ultental – Deutschnonsberg entscheidet, wird staunen, wie viel langsamer und leiser hier die Uhren ticken.

Bauernhofurlaub in Schnals

Urlaub auf dem Bauernhof in Schnals
Das Schnalstal ist abwechslungsreich: unberührte Natur zum Wandern auf den Spuren von Ötzi, ein Gletscher zum Skifahren und uralte Traditionen zum Miterleben.