Gemäß der Richtlinie 2009/136/EU teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.

Pardellhof

Bäuerliches Handwerk in Naturns 

Pardellhof  - Naturns - Urlaub auf dem Bauernhof  - Meran und UmgebungPardellhof  - Naturns - Urlaub auf dem Bauernhof  - Meran und UmgebungPardellhof  - Naturns - Urlaub auf dem Bauernhof  - Meran und UmgebungPardellhof  - Naturns - Urlaub auf dem Bauernhof  - Meran und UmgebungPardellhof  - Naturns - Urlaub auf dem Bauernhof  - Meran und Umgebung
Pardellhof  - Naturns - Urlaub auf dem Bauernhof  - Meran und UmgebungPardellhof  - Naturns - Urlaub auf dem Bauernhof  - Meran und UmgebungPardellhof  - Naturns - Urlaub auf dem Bauernhof  - Meran und UmgebungPardellhof  - Naturns - Urlaub auf dem Bauernhof  - Meran und Umgebung
Pardellhof
Fam. Walter Schnitzer
Runstgasse 5/A
39025 NaturnsNaturns
Tel. +39 348 5628390
pardellhof@rolmail.net auf den Merkzettel
Holz
Sortiment
  • Figuren aus Altholz
  • Lampen
  • Schüsseln
  • Dekoratives für den Innen- und Außenbereich
  • Sonderanfertigungen
loading
Produktschaufenster
Hofbeschreibung
Oberhalb von Naturns, am Vinschger Sonnenberg, auf 670 m Seehöhe thront der Pardellhof der Familie Schnitzer. Hier sind schon seit rund 1000 Jahren Siedlungsstätten nachgewiesen, seit über 200 Jahren ist der Pardellhof mit dem Namen „Schnitzer“ verbunden. Eine Inschrift aus der alten, getäfelten Stube aus dem Jahr 1767 erinnert daran. Auf diesem geschichtsträchtigen Boden mit fantastischen Ausblicken in den Vinschger Talkessel bearbeitet Walter Schnitzer rund 3 Hektar Obst- und einen halben Hektar Weinbau in steiler Lage. Zum Hof gehören auch eine Mühle, die heute nicht mehr im Betrieb ist, und 6 Hektar Wald. Dort findet der kreative Bauer die Schätze für seine besonderen Figuren aus Altholz.
Handwerk
„Bereits die Suche nach einem besonderen Stück Holz ist eine spannende Aufgabe“, gibt der Bauer einen Einblick in seine Arbeit. Vor allem altes Kastanien- und Eichenholz, auf das er im hofeigenen Wald am Vinschger Sonnenberg stößt, inspiriert ihn zu neuen Kreationen. Was dabei herauskommt, bleibt bis zuletzt sein Geheimnis: „Ich arbeite heraus, was das jeweilige Stück hergibt. Die zündende Idee dazu kommt meist im Laufe der Bearbeitung“, erklärt er mit einem Schmunzeln im Gesicht. Auf diese Weise entstehen verschiedenste Dekorationsgegenstände, die sich gut mit Blumen, Kerzen oder Obst kombinieren lassen.
Der Verarbeitung auf der Spur
Der Künstler ist für Walter Schnitzer die Natur. „Ich sehe mich höchstenfalls als Vermittler“, erklärt er bescheiden. Durch die Vielseitigkeit des Werkstoffes Holz würden sich fast unendlich viele Möglichkeiten ergeben, Dinge zu kreieren. Diese Tatsache hat den überzeugten Bauern schon als Kind in seinen Bann gezogen: „Damals habe ich für meine erste eigene Krippe besondere Holzstücke im Wald gesucht – und gefunden.“ Dass er gerne neue Wege geht, macht für ihn die Faszination der Arbeit mit Holz aus. „Da ich an keine bestimmte Form und Größe gebunden bin, kann ich meiner Phantasie freien Lauf lassen und für Kunden auch maßgeschneiderte Stücke anfertigen“, freut er sich. Naturbelassene Geschenke, die man sonst nicht so sieht, sind genau seine Spezialität.

Bei seinen Kunstwerken kommen verschiedene Handfräsen und Bürsten zum Einsatz, mit denen der Bauer an seiner Werkbank oder im Freien vor dem Haus arbeitet. Sie dienen dazu, das Holz abzuschleifen und zu säubern sowie es in Form zu bringen. „Die Herausforderung besteht darin, den besonderen Charakter eines jeden Stückes zu erhalten und gewisse Formen und Muster, die im Holz bereits vorhanden sind, sichtbar zu machen“, bringt es der passionierte Handwerker auf den Punkt. Das Ergebnis sind faszinierende Unikate, es kann aber auch passieren, dass manchmal etwas auseinander bricht. Gern verwendet Walter Schnitzer das Holz des Kastanienbaums, das am Stock trocknet und nicht fault. Für seine spezielle Maserung bekannt ist hingegen das Eichenholz, solches zu finden ist schlicht „Glückssache“.
Walter Schnitzer bearbeitet seine Kunstwerke am Liebsten unter freiem Himmel.
Und so finden Sie uns
Von Meran Richtung Naturns fahren. Auf der Höhe von Plaus nach dem Gasthof Mondschein rechts in den Fallrohrweg abbiegen und bis zur Jausenstation Weintal weiterfahren. Von dort geht es ca. 1 km bergauf bis zum Pardellhof.
Anfahrtskizze zum Mitnehmen
Öffnungszeiten
Besuch der Werkstatt nach telefonischer Vereinbarung.
Aktivitäten in der Nähe
Meran
Entf.13,8 km
Meran
Nächste Stadt zum Flanieren
Auf Karte anzeigenDetails
Schloss Tirol
Entf.15,9 km
Schloss Tirol
Burgen und Schlösser
Auf Karte anzeigenDetails
Erlebnisbad Naturns
Entf.1,4 km
Erlebnisbad Naturns
Hallenbäder und Sauna
Auf Karte anzeigenDetails
Bike Techniktrainingplatz Naturns
Entf.1,4 km
Bike Techniktrainingplatz Naturns
Mountainbiketouren
Auf Karte anzeigenDetails
Kinderspielpätze Naturns
Entf.1,4 km
Kinderspielpätze Naturns
Kinderspielplätze
Auf Karte anzeigenDetails
Tennis in Naturns
Entf.1,4 km
Funpark Naturns
Entf.1,4 km
Funpark Naturns
Kinderangebote
Auf Karte anzeigenDetails
Tourismusverein Naturns
Entf.1,4 km
Prokulus Museum Naturns
Entf.1,4 km
St. Prokulus Kirche- Kleinod mit vorkarolingischen Fresken
Entf.1,5 km
St. Prokulus Kirche- Kleinod mit vorkarolingischen Fresken
Kirchen, Kapellen, Klöster
Auf Karte anzeigenDetails
Weitere Aktivitäten in der Nähe