Gemäß der Richtlinie 2009/136/EU teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.

Urlaub auf dem Bauernhof in Franzensfeste: die moderne Festung

zu den Höfen ▼
Urlaub auf dem Bauernhof in Franzensfeste
Beim Urlaub auf dem Bauernhof in Franzensfeste fällt der Blick auf die einst mächtigste Festung Europas. Heute treffen hier Gegenwart und Geschichte aufeinander.

Wegen ihrer strategisch günstigen Lage galt die Gemeinde Franzensfeste seit jeher als wichtiger Knotenpunkt. Auch die Bernsteinstraße führte hier vorbei. Über diesen Handelsweg gelangten einst Güter wie der begehrte Bernstein vom Norden in den Mittelmeerraum. Heute sind Ferienwohnungen im Ort Franzensfeste Ausgangspunkt für Ausflüge ins Wipptal, Eisacktal oder Pustertal. Radfahrer folgen dem Radweg Brenner–Bozen, der in 96 Kilometern vom Brenner bis in die Südtiroler Landeshauptstadt Bozen führt. Franzensfeste liegt abgeschieden und ist dennoch gut erreichbar. Mit ihren Weilern Mittewald, Grasstein und Oberau verspricht die kleine Gemeinde Besuchern Ruhe, ohne gänzlich abgeschottet zu sein.

Urlaub auf dem Bauernhof in Franzensfeste: Partylocation mit Geschichte
Markantes Merkmal der Gemeinde Franzensfeste ist die gleichnamige Festung. Auf ihrem 65.000 Quadratmeter großen Areal treffen regelmäßig Gegenwart und Geschichte aufeinander. Das gigantische Labyrinth der Franzensfeste aus verwinkelten Räumen, Gängen und Treppen ist heute eines der insgesamt zehn Südtiroler Landesmuseen. Seit 2005 wird die Anlage immer wieder auch für kulturelle Veranstaltungen genutzt. Bei Konzerten und Open-Air-Festivals tanzen die jungen Besucher dann auf dem Areal im Inneren der alten Gemäuer, die seinerzeit von den Habsburgern errichtet wurden. Kaiser Franz I. von Österreich, von dem die Franzensfeste ihren Namen hat, veranlasste 1833 die Errichtung des gewaltigen Bauwerks, das nach nur fünf Jahren fertiggestellt war. Damals galt das wuchtige Bollwerk aus Granitquadern als die mächtigste Festung Europas. Ihre Macht musste sie allerdings nicht unter Beweis stellen: Die Festung Franzensfeste war nie Kriegsschauplatz, sondern diente vor allem als Waffen- und Sprengstoffdepot. Bekannt wurde sie aber auch deshalb, weil Italien hier im Zweiten Weltkrieg seine Goldreserven lagerte. Ein Großteil des Goldes gilt seitdem als verschollen. Die Dauerausstellungen und große Teile der Festung können beim Urlaub in Franzensfeste auf eigene Faust besichtigt werden. Die verborgenen Plätze der Franzensfeste bekommen Besucher nur im Rahmen einer Führung zu sehen.

Ein Bier mit Freiheitskämpfer Andreas Hofer
Zu historischer Berühmtheit gelangte auch die sogenannte Sachsenklemme in der Nähe der Gemeinde Franzensfeste. In diesem besonders engen Talabschnitt gelang es dem Südtiroler Freiheitskämpfer Andreas Hofer, die französischen Truppen in einen Hinterhalt zu locken und zum Aufgeben zu zwingen. Seit dem Andreas-Hofer-Gedenkjahr im Jahr 2009 gibt es deshalb an diesem historischen Ort auch eine Bierbrauerei mit eigenem Andreas-Hofer-Bier. Die Festung prägt das Bild der Gemeinde. Doch beim Urlaub in Franzensfeste gibt es noch mehr zu entdecken. Der Puntleider See ist ein beliebtes Ausflugsziel vor allem für Familien. Zwischen Zirben, Lärchen und Fichten kehren Einheimische und Gäste in der gleichnamigen bewirtschafteten Alm ein. Für noch mehr Action sorgt ein Besuch im Klettergarten „Hohe Festung“. Am Granitfelsen nicht weit von der Festung Franzensfeste können Anfänger ihre Kletterkünste unter Beweis stellen.

Warum in Franzensfeste Urlaub machen?
  • Fischen im Franzensfester Stausee
  • Im Schau-E-Werk die Wechselwirkung von Natur und Technik erleben
  • Skifahren auf der Plose bei Brixen

Ferienwohnungen und Zimmer

Zu diesem Ort wurden leider keine Höfe gefunden
Hier geht’s zu den benachbarten Ferienorten