X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

Urlaub auf dem Bauernhof in Wengen: Das ruhige Wanderdorf

zu den Höfen ▼
Urlaub auf dem Bauernhof in Wengen
Im Urlaub auf dem Bauernhof in Wengen warten Kunstwerkstätten, bäuerliche Kultur und Wanderungen. Ein idealer Ort zum Entspannen in unberührter Natur.

Das kleine Bergdorf Wengen, ladinisch La Val, liegt am Hang am Fuße der Armentarawiesen und der mächtigen Kreuzkofelgruppe in Alta Badia. Der Ort auf 1.348 Metern gehört zu den fünf ladinischen Gemeinden des Gadertals. Hier vereinen sich Natur, Landwirtschaft, Handwerk und Traditionen. Seit 2015 ist Wengen das erste zertifizierte Wanderdorf Südtirols. Es ist ruhig hier, dennoch sind die Skigebiete Kronplatz und Alta Badia ebenso wie der Naturpark Fanes-Sennes-Prags mit seinen zahlreichen Wanderwegen von einer Ferienwohnung in Wengen schnell erreicht.

Bäuerliche Kultur erleben im Urlaub am Bauernhof in Wengen
Überall im Gebiet von Wengen findet man die „Viles“, die traditionellen ortstypischen Ensembles von bäuerlichen Wohnhäusern und Wirtschaftsgebäuden. Die Bewohner von Wengen sind musikbegeistert – das Singen und Musizieren in Gruppen wird intensiv gepflegt. Die Haupterwerbsquelle vieler Einheimischer ist die Viehwirtschaft, daneben bieten sie Urlaub auf dem Bauernhof an, bei dem man den ländlichen Tagesablauf miterleben und teilweise am Gartengemüse mitnaschen kann. Auf den Almen der Rit- und Armentarawiesen stehen viele kleine, einfache Heuhütten, von denen man vermutet, dass ihre Bauart bis auf 100 vor Christus zurückgeht. Heute werden diese Hütten großteils nur noch als Geräteschuppen genutzt, manche wurden auch zu kleinen Freizeithütten umgebaut. Wengen hat eine ausgeprägte landwirtschaftliche und handwerkliche Tradition. In der Handwerkerzone in Pederoa kann man Kunsttischlereien und andere Betriebe besuchen. Interessant sind auch die jahrhundertealten Kunstwebereien.

Tradition und Kultur
Zahlreiche Feste und Veranstaltungen greifen die alten Traditionen von Wengen auf. Im Sommer findet die Veranstaltung Sonns y Saus auf den Armentarawiesen statt. Dabei werden ladinische Spezialitäten wie Turtres – mit Spinat und Topfen gefüllte Teigtaschen – und Furtaies, spiralförmige Backwaren, angeboten. Lokale Chöre und Volksmusikgruppen sorgen für Musik. Im August, bei der Segra da Paur, wandern Gäste durch die charakteristischen Weiler. Bei traditioneller Musik wird man zum Zeugen der beeindruckendsten ladinischen Traditionen. Bei dieser Gelegenheit werden wie bei den wöchentlichen geführten Wanderungen traditionelle Gerichte angeboten. Kunstinteressierte sollten sich im Urlaub auf dem Bauernhof die vielen Sehenswürdigkeiten von Wengen nicht entgehen lassen, wie die Friedhofskapelle von Altwengen, die eines der ältesten Gebäude des Tales ist, das Widum mit barockem Fresko und die Kirche mit dem ehemaligen barocken Hochaltar und dem Deckengemälde von Max Gher.

Wandern in den Armentarawiesen
Im Sommer locken im Wanderdorf unzählige schöne Wanderrouten. Beliebt sind vor allem der Naturpark Fanes-Sennes-Prags, der zum UNESCO-Welterbe der Dolomiten gehört, und die Naturbiotope der Rit- und der Armentarawiesen. Hier genießt man nicht nur saubere Luft und unberührte Natur, sondern kann auch seltene Orchideen, Silikatfichten, Lärchenwiesen, Zirbenwälder und über 60 Vogelarten bewundern. Eine der schönsten Frühlingswanderungen in Alta Badia verläuft über die Armentarawiesen zur Heilig-Kreuz-Kirche am Fuße der Fanes-Sennes-Bergkette. Auf Pferdefreunde wartet eine unvergessliche Horse-Trekking-Tour durch den Naturpark. Im Winter bietet die Umgebung schöne Naturrodelbahnen und Winterwanderwege. Langweilig wird der Urlaub in einer Ferienwohnung in Wengen bestimmt nicht.

Warum in Wengen Urlaub machen?
  • Traditionsreiche Kunstwerkstätten
  • Die Armentarawiesen im Naturpark Fanes-Sennes-Prags
  • Intakte bäuerliche Landschaft