X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

Urlaub am Bauernhof in Corvara: Sonniger Ort an der Sellaronda

zu den Höfen ▼
Urlaub auf dem Bauernhof in Corvara
Ein Urlaub am Bauernhof in Corvara ist sommers und winters beliebt. Ein Top-Skigebiet, Freizeitmöglichkeiten und Wanderwege warten ebenso wie gemütliche Teestuben.

Corvara liegt in einem sonnigen Becken im Talschluss des oberen, südlichen Gadertals und ist umgeben von den massiven Bergen der Dolomiten. Die Ortschaft ist eine der drei ladinischen Gemeinden von Alta Badia und verteilt sich auf die drei Dörfer Corvara, Pescosta und Kolfuschg, die im Laufe der Jahre fast zusammengewachsen sind. Über Corvara thront majestätisch der 2.665 Meter hohe Sassongher. Der Sellastock und der Naturpark Puez Geisler umgeben den Ort, der auf eine lange touristische Tradition zurückblickt und nach wie vor ein beliebter Urlaubsort ist – auch bei der High Society. Die Sellaronda, die Rundfahrt um den Sellastock, ist im Winter bei Skifahrern, im Sommer bei Mountainbikern beliebt. Wer sich für einen Urlaub auf dem Bauernhof in Corvara entscheidet, der verbringt ihn in einem gemütlichen Bergdorf mit imposanten Bergen im Hintergrund und mit zahlreichen Freizeitangeboten.

Urlaub auf dem Bauernhof in Corvara zwischen Kultur und Genuss
Corvara wird als Wiege des Tourismus in Alta Badia bezeichnet. Schon im 18. Jahrhunderts machten die ersten Gäste hier Urlaub und bestiegen in Begleitung der Einheimischen die umliegenden Dolomitengipfel. 1938 wurde die erste Aufstiegsanlage für Skifahrer gebaut – ein Schlittenlift, der 1947 durch den ersten Sessellift Italiens ersetzt wurde. Schon damals genossen die Gäste am Pralongià-Plateau den Blick auf den Gletscher der Marmolata, den Sellastock und zahlreiche Dolomitengipfel. Für Kulturinteressierte gibt es unweit einer Ferienwohnung in Corvara Sehenswürdigkeiten, wie die Pfarrkirche zur heiligen Katharina. Am Fuße der Fanes-Sennes-Bergkette liegt die Heilig-Kreuz-Kirche und im Atelier von Raimond Mussner wartet eine Dauerausstellung von Aquarellen und Bronzestudien. Genießer freuen sich vor allem über zahlreiche Restaurants, gemütliche Bars, Konditoreien, Teestuben und Chocolaterien.

Aktiv im Sommer und Winter
Aktivurlauber können in Corvara zu jeder Jahreszeit unter zahlreichen Möglichkeiten wählen. Im Sommer locken Spaziergänge im Tal, ausgedehnte Wanderungen durch den Naturpark Puez-Geisler und anspruchsvollere Gipfeltouren auf den Sassongher oder den Piz Boè. Ein Highlight für schwindelfreie und etwas geübtere Hochalpinisten ist sicher der Pisciadù Klettersteig im Sellastock. Eine Tennishalle, Tennisplätze und der See Sotscofes sorgen dafür, dass man den Urlaub auf dem Bauernhof noch abwechslungsreicher gestalten kann. Drei Kilometer von Corvara entfernt liegt auf 1.700 Metern der 9-Loch-Golfplatz „Tranrüs“. Im Winter warten 130 leichte bis anspruchsvolle Pistenkilometer und modernste Lifte auf Genuss-Skifahrer, Familien mit Kindern und trainierte Skifahrer. Mitten im Ort befindet sich der direkte Einstieg zu zwei der schönsten Skirundfahrten im Alpenraum: der Sellaronda und der Skirundfahrt des Ersten Weltkrieges. Vor allem die Umrundung des Sella-Bergmassivs auf Skiern sollte man sich im Urlaub auf dem Bauernhof in Corvara nicht entgehen lassen. Die Landschaft von Corvara eignet sich ebenso zum Winterwandern, Schneeschuhwandern und für Skitouren. Es gibt ein überdachtes Eisstadion und Langlaufloipen durch die Wälder bis zum Pisciadù-Wasserfall.

Nostalgische Heuschlittenfahrt
Im Ort gibt es einige Veranstaltungen, zu denen man es von seiner Ferienwohnung in Corvara nicht weit hat. Ein echtes Erlebnis ist die Heuschlittenfahrt in Kolfuschg. Dieses nostalgische Spektakel findet jedes Jahr im Februar auf der Colfosco-Piste statt. Die Teilnehmer tragen traditionelle Bauernkleidung und bestreiten das Rennen paarweise auf einem alten Heuschlitten. Anschließend führen Skilehrer verschiedene alte Techniken des Skifahrens vor, den Schluss bilden am Abend Paragliderflüge. Bei einigen Veranstaltungen der Reihe „Donnerstag in Corvara“ bieten Musiker, Tanzgruppen, Schuhplattler und Peitschenknaller Einblicke in die lokalen Traditionen. Ein besonderes Erlebnis im Urlaub auf dem Bauernhof ist die Kulisse während eines Konzertes der Musikkapelle: Der Pisciadù-Klettersteig und der Sassongher sind taghell angestrahlt, noch weiter oben steigen Leuchtraketen in den Himmel.

Warum in Corvara Urlaub machen?
  • Toplage an der Sellaronda
  • Überdachtes Eisstadion, Golfplatz und viele weitere Freizeitmöglichkeiten
  • Ideal für Aktivurlauber