X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
WEB
Back Home
Urlaub auf dem Bauernhof in Lana

Urlaub auf dem Bauernhof in Lana: Ein Urlaub mit vielen Gesichtern

zu den Höfen ▼
Ein Urlaub am Bauernhof in Lana verspricht Wanderungen in den verschiedensten Höheregionen und dazu noch jede Menge Kultur und Kulinarik.

Wer in Lana Urlaub auf einem Bauernhof machen möchte, kann sich die Höhenregion aussuchen, denn die Lage der drei Ortsteile von Lana macht das möglich. Das Gebiet beginnt im Süden des Meraner Talkessels mit Lana auf 300 Metern, dehnt sich aus nach Völlan auf 700 Metern und erreicht dann in Pawigl am Südhang des Vigiljoches immerhin 1.200 Meter. Langweilig wird es dabei nirgends, denn die Marktgemeinde hat so einiges zu bieten.

Urlaub auf dem Bauernhof in Lana: Schlösser, Kirchen und Bauern
Das Dorf Lana hat ein Stück Kirchengeschichte mitgeschrieben. Das bezeugen die rund 30 Kirchen und Kapellen und gleich mehrere Klöster aus zehn Jahrhunderten, wie die St.-Margarethen-Kirche mit ihren Fresken aus dem 13. Jahrhundert, die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt mit dem Schnatterpeck-Altar – dem größten gotischen Flügelaltar Tirols – und die Hl.-Kreuz-Kirche mit der zweitgrößten Glocke Südtirols. Auch die Schlösser und Burgen sind Zeugen aus längst vergangener Zeit, die vor allem auch durch den Obstbau geprägt wurde. Lange Zeit bestand der Talboden des Etschtales nur aus Sümpfen, bevor er saniert und für die Landwirtschaft nutzbar gemacht werden konnte. Heute ist Lana die größte Obstbaugemeinde Südtirols. Das Obstbaumuseum gibt einen Einblick in die Geschichte und Entwicklung des Obstbaus und erzählt auch ein Stück Südtiroler Kulturgeschichte. Unter anderem steht hier eine Weinpresse aus dem Jahre 1570 – die älteste Südtirols. Auch das kleine Bauernmuseum im Luftkurort Völlan entführt die Besucher auf eine Reise in die Vergangenheit. Alte Einrichtungs- und Gebrauchsgegenstände, liebevoll rekonstruierte und originalgetreu eingerichtete Räumen zeigen, wie die Bewohner der Bergdörfer einst lebten und arbeiteten.

Nicht vergessen die Wanderschuhe einzupacken
Durch ebene Obstgärten, Wälder und Auen, bis hinauf auf Almen und Berggipfel – Lana, Völlan und Pawigl sind für Wanderer und Radfahrer gleichermaßen ein Paradies. Von einer Ferienwohnungen in Lana aus ist es nicht weit bis zum Ausgangspunkt einfacher Wanderungen und Genussradtouren in die Umgebung. Der historische Brandis-Waalweg verläuft besonders reizvoll einem von den Bauern in uralten Zeiten angelegten Bewässerungskanals entlang. Solche „Waale“ brachten früher Wasser aus den Bergen zu den trockenen Fluren. Auch der Skulpturenwanderweg entlang des Falschauer-Biotops und in die wild romantische Gaulschlucht gehört unbedingt ins Ausflugsprogramm. Im Luftkurort Völlan, umgeben von Weinbergen, Kastanienhainen und Obstwiesen, und im sonnenverwöhnten Dörfchen Pawigl bieten sich ebenfalls Wanderungen, dazu Nordic-Walking-Routen oder Mountainbike-Touren an. Eine der wohl eindrucksvollsten Routen in Völlan ist der Kastanienerlebnisweg. Die zehn Stationen an diesem Weg erzählen viel Interessantes und Kurioses rund um die Edelkastanie als Kulturpflanze. Das autofreie Wandergebiet Vigiljoch oberhalb von Lana erreicht man mit einer kleinen Seilbahn am Eingang des Ultentales. Das weitläufige Gebiet am Joch durchzieht ein Netz von Wanderwegen, die auch an mehreren Heilquellen vorbeiführen. Zudem ist das Gebiet ideal für Paragliding-Flüge. Im Winter verwandelt sich der Ort in ein kleines Familienskigebiet. Der Urlaub auf dem Bauernhof in Lana kann auch als Golfurlaub genutzt werden. Der 9-Loch-Parcours am Fuße der Burgruine Brandis ist klimatisch sehr begünstigt und beinahe das ganze Jahr über bespielbar.

Kulinarische und kulturelle Highlights
Neben sportlichen Aktivitäten bietet ein Urlaub in einer Ferienwohnung in Lana noch vieles mehr. Das ganze Jahr über finden breit gefächerte Veranstaltungen statt. Bei Familien ist besonders der Kindersommer im Juli und August beliebt. Während die Kleinen zwischen Lama-Trekkingtouren, Kletterabenteuern, Kinderkochkursen und vielen weiteren tollen Erkundungstouren wählen, können die Eltern einmal einen Nachmittag zu zweit genießen. Kulturfreunde unterstreichen die Termine der Passionsspiele, Blütenfesttage, Freilichtspiele, der Konzertreihe LanaLive und der Literaturtage Lana besonders dick in ihrem Kalender. Für kulinarische Highlights sorgen die Wildkräutertage und die „Bäuerliche Genussmeile“, wo an über 40 Ständen bäuerliche Gerichte serviert werden. Im Herbst, wenn überall im Land – vor allem im Eisacktal – das Törggelen ansteht, findet rund um Lana die Veranstaltung „Keschtnriggl“ statt, die den Besuchern nicht nur einen Einblick in Kultur und Brauchtum, sondern auch viel Interessantes über die Kastanie vermittelt. Bauern und Förster bieten geführte Wanderungen an und zahlreiche Restaurants zaubern Kastanienmenüs. Highlight ist das „Keschtnfestl“ in Völlan mit Volksmusik und Bauernmarkt. Im Winter stimmt der Weihnachtsmarkt Sterntaler auf das nahende Fest ein.

Warum in Lana Urlaub machen?

Ferienwohnungen und Zimmer