Gemäß der Richtlinie 2009/136/EU teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.
Home
Die bäuerliche Welt
Bauernhof ABC

Bauernhof ABC

Unser Lexikon gibt Aufschluss über Südtirol und seine Landwirtschaft. Einfach auf den gewünschten Buchstaben klicken und los geht's. Viel Spaß beim Nachlesen und Recherchieren!

Kinder fühlen sich am Bauernhof wohl

Der Bauernhof ist ein wahres Paradies – für Kinder, aber nicht nur. Denn die bäuerliche Erlebniswelt hat auch für Erwachsene einiges zu bieten.

Das Schönste für die Kleinen ist: Sie haben viel Platz zum Spielen am Hof. Das Quengeln entfällt, stattdessen blicken Ihnen am Abend müde, zufriedene Kinderaugen entgegen. Kleintiere füttern, mit dem Hofhund Freundschaft schließen, die Kätzchen im Stadel suchen, im Hühnerstall Eier ausnehmen, Basteln, Toben, Himbeeren essen…schließlich hat man viel erlebt. Auf zahlreichen Bauernhöfen wartet auf die Kinder ein großzügig angelegter Kinderspielplatz.

Aber auch die Eltern kommen voll auf ihre Kosten: Auf Wunsch bekommen sie das Leben auf dem Hof erklärt. Da ist viel Wissenswertes über die Geschichte des schönen Bauernhauses, über Wein- und Apfelanbau, Viehzucht oder heimische Bräuche dabei. Bei Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol sind alle gut aufgehoben!

Klettern

Klettersteige – Wege zum Himmel
Die schönsten Gipfel der Dolomiten sind auch für Anfänger nicht zu steil. Kaum in Südtirol angekommen, entdecken Sie schon die ersten atemberaubenden Felsformationen der Dolomiten. Ein wahres Eldorado für Gipfelstürmer. Auf den markierten Wanderwegen gelangt man aber oft nur bis zum Sockel der steinernen Majestäten.

Dann führen Klettersteige auf die meisten Bergspitzen. Ausgerüstet mit Gurt, Seil, Karabiner, Helm und leichten Bergschuhen, kommen Kletterer sicher zum Gipfel.

Oben angekommen, belohnt Sie ein herrlicher Ausblick – an schönen Tagen reicht er mehrere hundert Kilometer weit.

> Klettersteige in Südtirol
> Urlaub in den Dolomiten

Kräuter

„Alle Berge, Hügel und Täler sind Apotheken“, wusste schon Paracelsus. Bei 300 Sonnentagen im Jahr gedeihen Heilkräuter in Südtirol besonders gut.

Rund 120 verschiedene Arten – z.B. der beruhigende Lavendel oder der hustenstillende Spitzwegerich – wachsen hier vor allem an den Südhängen. Das Wissen um die Plätze, wo Ringel- und Kornblume, Kamille und Goldmelisse, Thymian und Salbei wachsen, wurde über Generationen in den Bauersfamilien weitergegeben.

Südtirols Frauen haben noch heute eine besondere Beziehung zu Kräutern: Sie stellen über die Hälfte der Mitglieder im Verband der Südtiroler Kräuteranbauer. Auf Südtirols Kräuterhöfen werden Gewürz- und Heilpflanzen angebaut und zu Tee, Kosmetika oder Heilmitteln weiterverarbeitet.
Im Frühsommer, wenn alles blüht sind diese Höfe einen Besuch wert. Die Bäuerin wandert dann mit aufs Feld und erklärt ihre Anbaumethoden. Anschließend können Sie die bäuerlichen Produkte direkt am Hof, in Fachgeschäften oder auf einem der Bauernmärkte der Gegend kaufen.

> Kräuterhöfe in Südtirol