X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

Hochpustertal: Hoch wie Hochgenuss

5 gute Gründe, um im Hochpustertal Bauernhofurlaub zu machen:

Bergbauernhof im Hochpustertal

1 Hoch hinaus

Die Dörfer des Hochpustertals liegen zwischen 1.000 und 1.500 Metern, Bergbauernhöfe ragen sogar bis über 1.700 Meter Seehöhe empor.
 
Pragser Wildsee

2 Farbenprächtige Sonnenspiele

An nur wenigen Orten kann man so viel Kraft tanken wie im Angesicht der Dolomiten. Wenn die ersten Sonnenstrahlen Südtirols Symbolberge in eindrucksvolles Licht rücken oder sich abends der Sonnenuntergang im Pragser Wildsee spiegelt, ist der Alltag ganz weit weg!
Die Drei Zinnen in den Sextner Dolomiten

3 Die schönsten Berge der Welt

Die Drei Zinnen mit ihrem weißen Gestein sind eine der bekanntesten Felsformationen im Alpenraum. Viele Bergsteiger haben hier schon Alpingeschichte geschrieben.
Klettersteige im Hochpustertal

4 Zeugen einer bewegten Vergangenheit

Klettersteiggeher können den Spuren der Alpini-Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg folgen. Zahlreiche angelegte Steige und Tunnel ziehen sich durch die steinernen Zeugen der Dolomitenfront.
Schneelandschaft im Hochpustertal

5 Bizarre Winterwelten

Verschneite Naturmonumente bergen eine besondere Schönheit und Ruhe in sich. Bei einer Winter- oder Schneeschuhwanderung durchs Reich der bizarren Formen bleibt manchmal sogar die Zeit stehen.
 

Urlaubsorte im Hochpustertal

Hochpustertal Tipps

Sehenswürdigkeiten: Rudolf-Stolz-Museum in Sexten, Pfarrkirche und Stiftsmuseum in Innichen, Naturparkhaus in Toblach, Fremdenverkehrsmuseum Haus Wassermann in Niederdorf
Lohnende Wanderziele: Drei Zinnen, Pragser Wildsee, Fischleintal, Plätzwiese, Radwanderung von Innichen nach Lienz (Rückfahrt mit Eisenbahn)
Skigebiet: Sextner Dolomiten