X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

Urlaub auf dem Bauernhof in Sand in Taufers: Das Tauferer Ahrntal erleben

zu den Höfen ▼
Urlaub auf dem Bauernhof in Sand in Taufers
Wer Urlaub auf dem Bauernhof in Sand in Taufers macht, ist im Eldorado für Aktivurlauber angekommen und begegnet vielleicht einem verzweifelten Burgfräulein.

Die Gemeinde Sand in Taufers besteht aus den Dörfern Sand, Ahornach, Kematen, Mühlen in Taufers und Rein in Taufers und umfasst das Gebiet vom weiten Tauferer Boden über die Hänge im Norden bis hinauf in das dünn besiedelte Hochtal von Rein.

Ihr Wander-Urlaub auf dem Bauernhof in Sand in Taufers
Abgesehen von kleineren Abschnitten im Bereich des Talbodens ist das gesamte Reintal unter Naturschutz gestellt. Hier befinden sich auch die berühmten Reinbacher Wasserfälle. Bei Rein verzweigt sich das Tal: Hinter dem Knuttental im Nordosten erheben sich die Dreitausender der Venedigergruppe, das Bachertal im Südosten wird von der Rieserfernergruppe überragt. Dass diese doppelte Arena ein Wanderparadies ist, versteht sich von selbst. Die Wanderwege im weiten Knuttental sind besonders bei Familien und Genusswanderern beliebt, wer höher hinaus will, bewältigt das Durreck oder nimmt sich auf dem Rad die Strecke bis zum Klammljoch vor. Hier verläuft seit dem Ende des Ersten Weltkrieges die italienisch-österreichische Staatsgrenze, und wer auf der österreichischen Seite wieder talwärts fährt oder geht, gelangt in die Osttiroler Ortschaft St. Jakob in Defereggen. Das Joch bildet zudem die Grenze zwischen dem Naturpark Rieserferner-Ahrn und dem österreichischen Nationalpark Hohe Tauern.

Die Kühe kommen
Urlaub auf dem Bauernhof in Sand in Taufers zu machen, bedeutet auch, bäuerliche Tradition aus nächster Nähe zu erleben. Bis über die Landesgrenzen hinaus ist er bekannt, der Almabtrieb von Rein in Taufers. Wenn das Vieh am Ende des Sommers ins Tal zurückkehrt, feiern die Pustertaler „Kiekemma“. Nach der Sommerfrische auf der Alm, wo das Vieh weidet und grast, begleiten die Hirten bei Herbstbeginn die Tiere wieder hinunter zu den heimischen Ställen. Mitte September werden die Kühe zu diesem Anlass mit Glocken, Kränzen und Blumen geschmückt. Die Ankunft der Kühe kündigt sich schon von weitem mit dem vielstimmigen Geläute der Glocken in allen Größen und Tonarten an, im Ort warten bereits die Schaulustigen und die Musikkapellen – das Fest kann beginnen. Das „Kiekemma“ ist an vielen Orten des Pustertals ein besonderes Ereignis, zu dem die Bäuerinnen auch allerhand traditionelle Köstlichkeiten zubereiten.

Die unglückliche Gräfin
Burg Taufers ist eine große Burganlage, die sich nordwestlich von Sand in Taufers stolz auf ihrem felsigen Hügel erhebt und über den Eingang ins Ahrntal wacht. Die schluchtartige Enge unterhalb der Burg, am „Klapf“, stellt nämlich das geografische Ende das Tauferer Tals dar. Ein Besuch in den alten Gemäuern ist nichts für schwache Nerven. Wenn der Führer bei der Besichtigung plötzlich die Stimme senkt und die Geschichte von der schönen Margarethe erzählt, läuft nicht nur den Kleinsten ein Schauer über den Rücken. Noch heute geistert sie herum und ihre Schreie sind im ganzen Schloss zu hören. Die Burgkapelle mit den alten Fresken und die holzgetäfelten Wohnräume versetzen die Besucher beim Urlaub in Sand in Taufers einige Jahrhunderte zurück in die Vergangenheit. Die Burg wurde um 1220 von den Herren von Taufers erbaut und gilt als eine der bedeutendsten Stammburgen des Mittelalters.

Unter freiem Himmel
Wer im Sommer eine Ferienwohnung in Sand in Taufers oder in der Umgebung zu seinem Urlaubsdomizil macht, darf sich eines nicht entgehen lassen: die Tauferer „Stroßnkuchl“. Die Tauferer Straßenküche gilt als die Mutter aller Südtiroler Freiluftküchen. Im Juli und August treffen in den Gassen von Sand in Taufers jeden Dienstag Tradition und Kulinarik aufeinander. Die Köche der Restaurants und Gaststuben kochen unter freiem Himmel und Handwerkskunst wird zur Schau gestellt. Ebenso wie auf der kulinarischen Ebene vermischen sich auch im Rahmenprogramm Tradition und Neues. Verschiedene Musikkapellen und Bands, Schuhplattler und Straßenkünstler sorgen für Abwechslung.

Warum in Sand in Taufers Urlaub machen?
  • Schlittschuhlaufen oder Eisklettern bei den Reinbacher Wasserfällen
  • Die Tauferer Straßenküche – ein kulinarisches und kulturelles Highlight
  • Eine Reise ins Mittelalter auf Burg Taufers

Ferienwohnungen und Zimmer

Für Sie gefunden: 20 Höfe