X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

Urlaub auf dem Bauernhof in Toblach: Abwechslung pur

zu den Höfen ▼
Urlaub auf dem Bauernhof in Toblach
Ein Urlaub auf dem Bauernhof in Toblach ist so vielseitig wie die Gemeinde selbst: Kultururlaub, Aktivurlaub und Käsegenuss.

Toblach, das das Tor zu den Dolomiten, erstreckt sich von 1.182 Metern Meereshöhe bis zu den 3.000ern der Dolomiten und der Villgratner Berge und grenzt an die Naturparks Drei Zinnen und Fanes-Sennes-Prags. Das Gemeindegebiet umfasst Alt- und Neu-Toblach sowie die Ortschaften Aufkirchen, Wahlen und das Silvestertal. Der Ortskern liegt auf einem sanft ansteigenden Schuttkegel oberhalb des Toblacher Feldes, einer Talweitung, zu der sich das südliche Höhlensteintal und das nördliche Silvestertal öffnen. Hier entspringt die Drau und wendet sich dann nach Osten.

See-lenruhe beim Urlaub auf dem Bauernhof in Toblach
Der Toblacher See ist mit einem Umfang von 4,5 Kilometern nicht besonders groß und doch etwas ganz Besonderes: Entstanden ist das flache Gewässer auf 1.259 Metern Meereshöhe an der Grenze zu den Sextner Dolomiten im Naturpark Fanes-Sennes-Prags durch einen Felssturz im Altertum. Der See zählt zu den wenigen verbliebenen Feuchtgebieten in Südtirol und ist Lebensraum zahlreicher Tiere und Pflanzen. Beim Rundweg um den See erfährt man mehr über Flora, Fauna und Geomorphologie des Gebietes. Im Zweiten Weltkrieg wurden rund um den Toblacher See Bunker erbaut. Sie sind Teil des sogenannten Alpenwalls, mit dem Mussolini den Zufahrtsweg nach Italien schützen wollte. Zur Gemeinde Toblach gehört noch ein zweiter See, der Dürrensee. Er liegt auf 1.406 Metern und ist Teil des Naturparks Drei Zinnen, der Naturpark Fanes-Sennes-Prags schließt direkt an sein Westufer an. Beide Seen sind geschützte Naturdenkmäler. Die Rienz, der Fluss, der durch das ganze Pustertal fließt, entspringt übrigens am Fuße der Drei Zinnen im Gemeindegebiet von Toblach. Sie durchquert das Höhlensteintal, und biegt bei Toblach nach Westen ins Pustertal ab.

Das Beste an der Musik ...
… steht nicht in den Noten. Schon der Komponist Gustav Mahler war von Toblach begeistert: „Hier ist es wunderherrlich und repariert ganz sicher Leib und Seele.“ Die Sommermonate 1908 bis 1910 verbrachte er einen Großteil seiner Zeit hier in seinem Komponierhäuschen, und hier entstand sowohl seine berühmte 9. Symphonie als auch „Das Lied von der Erde“. Heute erinnern die Gustav Mahler Musikwochen an ihn, die jedes Jahr in den prunkvollen Sälen des Grand Hotel Toblach stattfinden, in dem Mahler zu Lebzeiten logierte. Mahler ist aber nicht der musikalische Alleinherrscher in Toblach: Auch das Internationale Chörefestival Hochpustertal ist jährlich in Toblach zu Gast. Das Faszinierende an diesem Großereignis sind mit Sicherheit die Vielfalt des gebotenen Programms mit Volksliedern, Gospels und klassischen Kompositionen aus der ganzen Welt und die Location: Die Auftritte der Chöre beschränken sich nämlich nicht auf Säle, sondern finden auf offenen Plätzen, in Kirchen und Schlössern und sogar auf urigen Berghütten mitten in den Dolomiten statt.

Vom Berg zum Käse
Wie im restlichen Hochpustertal spielt auch in Toblach nach wie vor die Viehwirtschaft eine große Rolle. Auf den ausgedehnten Wiesen rund um die Ferienwohnung in Toblach grasen die Kühe heute noch wie vor 100 Jahren. Die Milchverarbeitung hat in Toblach eine 120 Jahre alte Tradition, die man in der Schaukäserei Drei Zinnen nachverfolgen kann. Außerdem darf der Käse aus dem Hochpustertal natürlich verkostet werden.

Warum in Toblach Urlaub machen?
  • Am Ufer von Toblachs Seen entspannen
  • Eine Ballonfahrt über das Hochpustertal
  • Wandern in den Naturparks Fanes-Sennes-Prags und Drei Zinnen

Ferienwohnungen und Zimmer

Für Sie gefunden: 21 Höfe