X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Bäuerliches Handwerk
Brixen
Oberplattner-Hof

Oberplattner-Hof

Bäuerliches Handwerk in Brixen 

Oberplattner-Hof - St. Andrä  - Brixen - Urlaub auf dem Bauernhof  - Eisacktal
Oberplattner-Hof
Fam. Philipp Sagmeister
Mellaun 176
39042 Brixen / St. AndräBrixen / St. Andrä
Tel. +39 0472 852070
Mobil +39 338 1999084
info@oberplattner.eu www.oberplattner.eu
auf den Merkzettel
Holz
Sortiment
  • Schalen und Teller
  • Kugeln
  • Holzfrüchte
  • Spiele
  • Brandmalereien
  • Sonderanfertigungen
Produktschaufenster
Hofbeschreibung
Der Oberplattner-Hof liegt auf rund 1.000 m Seehöhe inmitten von Wiesen und Wäldern im Dörfchen Mellaun oberhalb der Bischofsstadt Brixen. Auf dem schön gelegenen Bauernhof, auf dem man auch urlauben kann, leben Kühe, Hennen und viele Tiere zum Streicheln. Fast alles, was im Haus aus Holz ist, hat Bauer Philipp Sagmeister in seiner Werkstatt selbst getischlert und gedrechselt. Mit derselben Hingabe wie seiner Drechselbank widmet er sich zudem dem Sammeln alter Gegenstände, die Einblick in den bäuerlichen Alltag von früher geben.
Handwerk
Die geübten Hände von Philipp Sagmeister wissen einiges zu erzählen. Viel hat er in den vergangenen 30 Jahren ausprobiert, seit er als Junge im Alter von 14 Jahren mit dem Drechseln begann. „Oft sieht etwas einfach aus, es steckt aber viel Arbeit dahinter“, erklärt der gelernte Tischler. Besonders deutlich wird dies anhand der Technik des Fadendrechselns, mit der er in der Lage ist, auch filigranste Werkstücke zu erstellen. Die Arbeit an der Drechselbank, dem wichtigsten Werkzeug in der Werkstatt des Bauern, erfordert ein Höchstmaß an Präzision und eine ruhige Hand. „Viele Ideen ergeben sich während der Arbeit“, berichtet der Kunstdrechsler. Ziel ist es, die natürliche Schönheit, die jeder Holzrohling besitzt, herauszuarbeiten.
Der Verarbeitung auf der Spur
Den Werkstoff Holz und seine besonderen Eigenschaften weiß er bestmöglich zu nutzen. Denn: Nicht jedes Holz eignet sich gleich gut zum Drechseln. Besonders gerne arbeitet der Bauer mit wohlduftendem Zirmholz sowie Apfel- und Kirschbaumholz. Letztere beiden lassen sich auch sehr gut für das Nassholzdrechseln verwenden. Nach dem Trocknen der Werkstücke kann es zu interessanten Verformungen und zu besonderen Rissen und Sprüngen im Holz kommen. „Holz bewegt sich und gerade das macht seinen besonderen Charakter aus“, unterstreicht der Drechsler. „Man findet es mit der Zeit schön, wenn die Dinge nicht zu geradlinig sind.“ Formschöne Gebrauchsgegenstände wie Holzschüsseln und -teller gehören ebenso wie kunstvolle Dekorationsobjekte zur vielfältigen Palette an Produkten aus der Drechselwerkstatt am Oberplattner-Hof.

Eine ruhige Hand benötigt der Landwirt auch für die Brandmalerei. Dieser uralten Volkskunst, die das Gestalten und Verzieren von Holz mit einem Brandkolben bezeichnet, widmet er sich leidenschaftlich. Mit einer heißen Brennspitze setzt der Brandmaler das Motiv gekonnt aus einzelnen Strichen und Punkten zusammen. Weder zu kräftig noch zu leicht darf er mit dem Brandkolben auf dem Holz malen. Auch hier gilt: Nicht jedes Holz ist für das Brennen geeignet. Besonders gut zur Geltung kommt die Brandmalerei auf hellen, weichen Hölzern. „Es ist ein Stück alte bäuerliche Tradition“, erklärt der Autodidakt, „und wird heute gerne für persönlich gestaltete Geschenke genutzt.“ Strich für Strich und Punkt für Punkt entstehen mit viel Geduld bleibende Erinnerungen auf Holz.
Bauer Philipp Sagmeister beherrscht auch die Kunst der Brandmalerei!
Und so finden Sie uns
Von Brixen Richtung St. Andrä (Plose) fahren. Nach 6 km rechts nach Mellaun abbiegen und dem Weg ca. 1,5 km folgen, bis in einer Linkskurve eine kleine Straße rechts abbiegt und zum Hof führt (Schild „Oberplattner“).
Anfahrtskizze zum Mitnehmen
Öffnungszeiten
Besuch der Werkstatt nach telefonischer Vereinbarung.