X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

Fronthof

Bäuerlicher Schankbetrieb in Völs am Schlern 

Fronthof  - Völs am Schlern - Urlaub auf dem Bauernhof  - DolomitenFronthof  - Völs am Schlern - Urlaub auf dem Bauernhof  - DolomitenFronthof  - Völs am Schlern - Urlaub auf dem Bauernhof  - DolomitenFronthof  - Völs am Schlern - Urlaub auf dem Bauernhof  - DolomitenFronthof  - Völs am Schlern - Urlaub auf dem Bauernhof  - Dolomiten
Fronthof  - Völs am Schlern - Urlaub auf dem Bauernhof  - DolomitenFronthof  - Völs am Schlern - Urlaub auf dem Bauernhof  - DolomitenFronthof  - Völs am Schlern - Urlaub auf dem Bauernhof  - DolomitenFronthof  - Völs am Schlern - Urlaub auf dem Bauernhof  - Dolomiten
Fronthof
Fam. Kompatscher
Bühelweg 2
39050 Völs am SchlernVöls am Schlern
Tel. +39 0471 601091
info@fronthof.com www.fronthof.com
auf den Merkzettel
Öffnungszeiten
Geöffnet von März bis Mai sonntags zu Mittag, im Juli und August von Dienstag bis Donnerstag von 12 bis 23 Uhr, im September mittwochs und donnerstags von 12 bis 23 Uhr, freitags und samstags nur zu Mittag, im Oktober und November von Mittwoch bis Sonntag von 12 bis 23 Uhr. Vorbestellung empfehlenswert.
Ab-Hof-Verkauf: Speck und „Kaminwurzen“.
Hofbeschreibung
1379 urkundlich erwähnt, ist der Fronthof als größtes erhaltenes Bauernhaus Südtirols, das aus Steinquadern im Steilhang errichtet wurde, etwas ganz Besonderes geblieben. Die alte, getäfelte Bauernstube bietet den idealen Rahmen für besondere Anlässe und lädt nach einer Wanderung am „Oachner Höfeweg“ zum Verweilen ein.
Speis und Trank
Speck, „Kaminwurzen“, „Schlutzer“, Speckknödel. Im Herbst gebratene Rippelen, Schlachtplatte, Blutwurst, Kastanien, „Kloatzenkrapfen“. Im Frühjahr und Sommer „Schupfnudel“, Topfenknödel, Teigtaschen mit saisonalen Füllungen, Fleischspeisen vom eigenen Rind oder Schwein. Säfte: Apfel-, Himbeer-, Holunder- und Minzensaft.
Unsere Weine
Der Weißburgunder ‘16 duftet nach Apfel mit einem exotischen Hauch von Ananas. Der Sylvaner ‘16 ist von dezent neutraler bis fein fruchtiger Art. Im Kerner ‘16 erkennt man die typischen Zitrus- und dezenten Passionsfruchtnoten. Der Blauburgunder ‘15 ist gut gelungen und zurückhaltend sortentypisch im Geruch. Der Zweigelt ‘15 ist typisch fruchtig.
Mit dem Auto
Von Blumau Richtung Tiers fahren. Von der Hauptstraße nach Völser Aicha abbiegen und ca. 200 m vor der Kirche rechts abbiegen. Nach 300 m erreichen Sie den Buschenschank.
Zu Fuß
Der „Oachner Höfeweg“ führt sowohl von Schloss Prösels als auch von St. Katharina aus zum Fronthof (ca. 1,5 Std.).
Anfahrtskizze zum Mitnehmen